Gemischregulierschraube verschwunden

Bei meiner letzten Fahrt zur Arbeit bin ich schier verzweifelt: an jeder Ecke ging »Walter« aus, ich habe es nur mit Mühe und viel Gasgeben geschafft, nach Hause zu kommen. Ich war verschwitzt, als wenn ich mit dem Fahrrad gefahren wäre. Der Grund für dieses Dilemma: die Gemischregulierschraube meines Vergasers ist verschwunden!
Diese machte schon länger Probleme, da ich sie nicht wirklich festziehen konnte – es gab keinen Punkt, wo ich das Gefühl hatte, es passiert etwas, wenn ich daran drehe.
Nun gibt es von dieser Schraube mehrere Versionen: zwei „innenliegende“ mit 18 und 24mm Länge und eine „aussenliegende“ mit 31 mm Länge. Ich habe natürlich die falsche bestellt.

Verbaut war bei mir eine „innenliegende“ Schraube, d. h., die Schraube sitzt in einer Art Röhre im Vergaser und lässt sich nur mit einem kleinen Schraubendreher betätigen. Bei AKF, wo ich bisher immer bestellt habe, gibt es nur eine Schraube für die innenliegende Version. Diese ist verkehrt!!! Das Gewinde muss in meinem Fall ein M5 sein, die von AKF hat ein größeres Gewinde. Auch die angebotene Feder für die Gemischregulierschraube ist 1. unnötig, wenn man eine innenliegende hat und 2. zu klein für die verkaufte Schraube. Also: erst einmal nachfragen, welche Version denn passt.
Bei meinem Vergasertypen 16N1-5 gibt es da wohl auch eine andere Version, wo die Schraube von aussen zu sehen ist, ähnlich der Einstellschraube für den Kolbenschieber. Diese erscheint mir eigentlich die bessere Variante zu sein, da die Einstellung einfacher ist und sich durch die Feder auch nicht so schnell verstellt. Bei www.mopedersatzteil.de gibt es alle drei Varianten.
Ich werde nun versuchen, meinen Vergaser von der innenliegenden auf die aussenliegende Variante umzurüsten und dann hier meine Erfahrungen berichten.

Autor: tloschen

Geboren 1967 in Oldenburg(OL) wohne ich seit 1993 in Rheda-Wiedenbrück. Neben meiner Arbeit als Grafik-Designer male ich, fahre Rad, jogge und schraube an Autos und meiner Simson Schwalbe. Hier berichte ich über meine Erfahrungen mit dem Moped und seiner Restauration.

Kommentare sind deaktiviert.